Geh-Coaching
Geh-Coaching
Slider

„Ich ging im Walde so vor mich hin, um nichts zu suchen. Das war mein Sinn.“

Goethe

Geh-Coaching

Der große Dichter und Denker wusste um die Lösung aus allen Beschränkungen unseres Wollens. Überlege mal, wie vieles von dem, was Du machst mit einem „um zu. . . verbunden ist!
Beim Spazieren tust Du im Grunde genommen etwas, was keinem Zweck dient. So kann Dein Geist seine Freiheit wiedererlangen.

Leere ist ein schöner Zustand

Das Gehen ist eine wirksame Sofortmassnahme gegen das berüchtigte „Denk-Karusell“, wenn gefühlt tausende Gedanken unaufhörlich kreisen und Du geistig nicht vorwärts kommst. Dann geh in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten hinaus in die Natur und mach Dir, wie die Liedermacherin Anna Depenbusch gut gelaunt singt, den Kopf frei: “Du-u-u-uuuu machst Dir Sorgen, machst Dir Sorgen, o-o, O-o, O-ooo, mach den Kopf frei, Kopf frei, Kopf frei!“

Denken beim Spazieren

Deutsche Neurowissenschaftler konnten nachweisen, dass im Gehirn infolge körperlicher und geistiger Bewegung ein Vorgang stattfindet, den die Wissenschaft als „adulte Neurogenese“ bezeichnet: die Neubildung von Nervenzellen im erwachsenen Gehirn. Und zwar in einer Hirnregion, die ganz besonders für Lernen und Gedächtnis von Bedeutung ist: der Hippocampus, der Sitz des Lernens und der Aktivität. Dort wird die Dauer der Aktivität registriert und grundsätzlich die Tatsache, dass Du überhaupt in Bewegung bist.

Wenn Du gehst und dadurch Dein Körper in Bewegung kommt, dann kommt auch folglich Dein Denken auf angenehme Art und Weise in Bewegung.

Durch Bewegung vielerlei Leiden quasi einfach davonlaufen

Ist es nicht unglaublich, dass Bewegung in der Natur (sanfte Bewegung, vorzugsweise im Wald), z. B. regelmäßiges Spazierengehen (fünf mal pro Woche à 30 Minuten)…

  • Stress schon nach 10 Minuten lindert
  • Müdigkeit verfliegen lässt
  • das Immunsystem stärkt
  • das Alzheimerrisiko halbiert
  • das Risiko für viele Krebsarten senkt
  • das Risiko für grünen Star reduziert
  • Heisshunger-Attacken auf Schokolade mäßigt, usw.

Bist Du schon mal geh-coacht worden?

Beim entspannten, sanften Gehen, Schlendern, Spazieren, wird unsere Innenwahrnehmung auf jeweils unterschiedliche Weise angesprochen, Das erkannten vor langer Zeit schon die Philosophen. Mehr erfahren

Die Kombination von Gehen und Sprechen in der Natur hat einen ausgesprochen positiven Effekt und einen klaren Vorteil zur Beratung und Coaching in geschlossenen Räumen.

Es bietet Dir:

  • Erleichterung zur Klärung und Reflexion eigener Themen
  • Lösung von Blockaden
  • Abstand zum Alltag
  • Perspektivenwechsel
  • Verbesserung des Wohlbefindens
  • Steigerung der Lebensenergie

Schritt für Schritt erhältst Du eine gute Grundlage um Veränderungen zu bewegen und Lösungen zu finden.

­